Lará Buhl

Lará Buhl - Immo-Buhl--Dancer

Pressesstimme:

In weit ausholenden scheinbar nie endenden Bögen, voller Kraft und Spannung, die übergehen in ruhigfließenden Bewegungen, setzte sie das Publikum in ein gespanntes Mitatmen.

Esther Reutimann - Winterthur / Landbote

 

Lará Buhl

Lará Buhl, ist in Westafrika in Douala/Kamerun  geboren. Sie stammt aus einer Künstlerischen Familie. Ihre Mutter ist international bekannt als Bühnentänzerin sie gründete die Buhl Dance - School of Contemporary Dance Modern Ballet in ihrem eigenen Tanzstielund die daraus hervorgehende Immo Buhl Dancers und wird zu Recht als Begründerin des modernen Tanzes in der Metropolregion Nürnberg bezeichnet. Ihre Großmutter studierte und absolvierte mit Diplom die Tanzausbildung in Ausdruckstanz an der Jutta Klamt Schule in Berlin, ihr Großvater war ein begnadeter Pianist und ihr Ur-Großvater ein Bildhauer der unter anderem die Fresken im Opernhaus Nürnberg herstellte. Lará Buhl, erhielt ihre ersten Tanzstunden mit 6 Jahren an der Buhl Dance - School of Contemporary Dance Modern Ballet mit 16 Jahren begann sie die Ausbildung in Buhl-Technik/Stil zur Bühnentänzerin, Tanzpädagogin und Choreographin und schloss diese mit Diplom ab. Schon während der Ausbildung zeigte sich ihre eigene besondere Tanzpersönlichkeit. Durch ihre große Begabung hatte sie schon während der Ausbildung die Erlaubnis der Schulleitung, die Tanzklassen zu unterrichten.

Zusätzlich nahm sie Privatunterricht in Horten Technique/Style, Isadora Duncan Technique/Style, Steptanz, Nordindischer Tanz Kathak, Hip Hop Dance, Martha Graham Technique/Style, und Doris Humphrey Technique/Style. Seit 1989 unterrichtet sie die Ausbildungsklassen der Buhl Dance - School of Contemporary Dance Modern Ballet. Zahlreiche eigene Tanzwerke brachte sie mit großem Erfolg im In- und Ausland zur Aufführung. 

 

Als großartige Solotänzerin wirkte sie unter anderem

in der Danc Company Immo Buhl Dancers im In- und Ausland mit in:

Budapest: Ungarisches Tanz- und Theaterfestival in "Requiem" die Rolle der Seele

Bonn: Tanzfestival in „Masken und Formen“, „Photographer“  und

           „Colour“ als Solistin verschiedener Rollen

Frankfurt: erstes Haarmodel für die Haarpflegefirma Mieé mit solistischer

                 Tanzdarbietung auf der Frankfurter Haarmesse

 

"Leid-Äcker" ein getanztes Märchen nach der Geschichte von Tanja Blixen

tanzte sie die Rolle der Mutter
"Macbeth" tanzte sie die Rolle des Banco
"Die sieben Tänze des Lebens" Solistin in der Rolle als das Urwort
"pettite messe sollenel" die Rolle der Maria
"afrikanische Elegien" Solistin auf Musik von Maurice Ravel
"DIE SUNDE NULL" Solistin als Engel und Feuer
"Zum Raum wird hier die Zeit" die Rolle der Frika, der Delphischen Sibylle,

                                                   des Parsival´s und des Christus
"Apollo" Solistin als Erzählerin
Tanzabend "Ludwig van Beethoven" Solistin in verschiedenen Sonate

"Finnische Impressionen" Solistin einiger Sibeliuslieder

gesungen von der finnischen Sängerin Leena Laurinkari
"Christus Geburt" die Rolle der Maria

"Golgatha" die Rolle des Christus
                    Aus dem finnischen Epos "Kalevala" die Rolle des
Väinämöinen
"Du christal" die Rolle des Christals
"Klagelied" Klagende
"Gebet" Betende
"MYTHODEA" die Rolle der Athena
"Watch Your Step!" Summertime, Remember, Shon Peer Gynt und
Solveigs Lied
"Lebensbaum" in den Rollen von: Götter, Mensch, Geburt

"AUFERSTEHUNG" Solistin
"REMEMBER" gewidmet Michael Jackson, Solistin als Traumbild
"Change the world" und "Ein Gebet" als Solistin in verschiedenen Rollen 
„Tanz und Eurythmie“
, Sonnengesang, Erdenschicksal, Solistin in
verschiedenen Rollen
„Sunrise“ als Solistin in verschiedenen Rollen

"Du siehst mein Sohn, zum Raum wird hier die Zeit" die Rolle des Parsival


Es sind nur einige der Zahlreichen Aufführungen genannt.

 

Darüber hinaus wurde sie wegen ihrer außergewöhnlichen Ästhetik

und besonderen femininen Ausstrahlung als Model und

erfolgreiche Werbeträgerin von der Firma Mieé engagiert.

Auf zahlreichen Messen präsentierte sie ihre Tanzkunst.

 

Erfolgreiche, beeindruckende eigene Choreographien

und Tanzwerkesind unter anderem:

"Violine" aus Filmmusik Schindlers Liste
 

"Le Sacre du Printemps" Musik : Igor Strawinsky
 

"Die Schöpfung" Musik: Sir Arnold Bax
 

"Der Faun" Musik: Claude Debussy
 

"Der heilige Franziskus" Musik: Richard Wagner

 

Solotanzabend verschiedene Tanzwerke:
"Romeo und Julia"
Musik: Peter Tschaikovsky
"6 Preludes" Musik:  Frederic Chopin
"Credo" Musik:  Arvo Pärt

 

"Pentely the healer" Gedicht von Leo N. Tolstoj, Musik: Sergey Rachmanninov

 

"42nd street" aus dem gleichnamigen Musical

 

Solotanzabend - "Ich bin geboren in Africa ...."

 

"Change the world" –“Ein Gebet” Earth Song und Planet Earth (Poeme) von Michael Jackson

 "Und ein Buch wird aufgeschlagen, ..."
"Lamm Gottes, ..."

 

„Finnische Lieder“ gesungen von der Finnischen Sängerin Leena Laurinkari

 

     „Sunrise“: Improvisationen Solotanz „3 Bilder“ Musik: Wilhelm Sturm
„Lamentation“ Musik: Martin Sturm
"Improvisation" mit Immo Buhl 
                           Musik:
Martin Sturm, Piano Improvisation

 

"Bewegte Zeit"

Bewegung und Klang.

Vier Abschnitte in Musik und Tanz beschwören am Ende der Adventszeit existentielle Fragen nach dem

Ur-Menschlichen herauf. Wo Musik und Tanz in ursprünglicher Weise aufeinander treffen, spontane Improvisationen sich ihren Weg durch den Raum bahnen, sich wie Licht und Dunkelheit ein- und ausschwingen, wird es für Zuschauer und Künstler gemeinsam möglich, neu zu fühlen, Zeit Raum verändert wahrzunehmen. Solotanz-Improvisation, Werke von Wagner, Bach, Janacek, Satie und Martin Sturm, Musik: Martin Sturm

 

"Eine tänzerische-musikalische Reise durch den Tag" Solotanz-Imrovisation,

Muik: am Flügel und Komposition Wilhel Sturm

 

"BEETHOVEN GETANZT" Sonate 111 Solotanz-Improvisation

Am Flügel Ha Eun Jang

 

 Szenen aus "Porgy and Bess" Solotanz

"Summertime", "My man´s gone now.....",

Oh Lowd, I´m on my way ....."

Musik und Ausdruck umgesetzt, ohne Musik

 

"BEETHOVEN GETANZT Part II" Solotanz-Improvisation, am Flgel Andreas Rüsing

 

"GETANZTE LANDSCHAFTEN" unter dem Thema: The Dance Innovation/Die Bewegungserneuerung

von Immo Buhl und Lará Buhl

Musik von und mit Andreas Rüsing mit dem Thema Musik im Umbruch

Solotanz "Jeanne d´Arc"

 

"Es sind noch Lieder zu singen jenseits der Menschen" Paul Celan

Neubearbeitung, Solotanz "Jeanne d´Arc"

 

Durch zahlreiche, renommierte Fortbildungskurse

im In- und Ausland verschaffte sie sich große künstlerische und pädagogische Anerkennung.

 

Produktion eines Tanzfilmes:
Die Spanische Filmemacherin Paula Sotomayor wählte

Lará Buhl als Hauptdarstellerin für ihren Film "Fliegen".

 

2009 Gründet Sie mit Immo Buhl den Immo Buhl Dancers e.V.

der die moderne Tanzkunst in Bayern fördern und finanziell unterstützen

soll. Der Immo Buhl Dancers e.V. ist vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt. 

penden sind Steuerabzugsfähig.

 

2012 übernahm Lará Buhl die Direktion

der Buhl Dance School of Contemporary Dance Modern Ballet und der Company Immo Buhl Dancers.

Die künstlerische Leitung blieb bei Immo Buhl.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© IMMO BUHL INTERNATIONAL SCHOOL OF CONTEMPORARY DANCE-MODERN DANCE & COMPANY - NÜRNBERG, DEUTSCHLAND, BAYERN Schule für zeitgenössischen Tanz/ Immo-Buhl-Dance-Technik/Stil - Tanzschule/Contemporary Dance/Modern Dance/Jazz Dance - professionelle Tanzausbildung für Bühnentanz/Tanzpädagogik - Tanzvorstellungen,Tanzworkshops/Tanzfortbildung und Oster-/Pfingst-/Sommertanztage/Tanztage