IMMO BUHL in "Der Schrei" aufgeführt in der Meistersingerhalle Nürnberg, Choreographie: Immo Buhl
IMMO BUHL und DANCE COMPANY in "Also sprach Zarathustra"-Die Kultur der Liebe zur Erde. Nürnberg, Theater Rudolf-Steiner-Haus 2017

IMMO BUHL wird zu Recht als Begründerin des modernen Tanzes in der Metropolregion Nürnberg bezeichnet. Sie verbindet den American Modern Dance mit dem Ausdruckstanz. Schon in den 70er Jahre gründete die Tänzerin und Choreographin eine heute international hochangesehene Tanz-Ausbildungsschule für Zeitgenössischen Tanz und ihre Dance Company. Sie ist eine herausragende Persönlichkeit im modernen Tanz.

 

IMMO BUHL

Immo Buhl, (geb. Richter) in Nürnberg geboren, ihre Mutter gab ihr den besonderen Namen "Immo" aus einem Buch das sie, vor ihrer Geburt, gelesen hatte. Immo Buhl kommt aus einer künstlerischen Familie Ihre Mutter war Ausdruckstänzerin und absolvierte ihre Tanzausbildung an der Jutta Klamt Schule in Berlin, ihr Vater war Pianist, ihre Tante Opernsängerin und ihr Großvater ein Bildhauer der unter anderem die Fresken im Opernhaus Nürnberg herstellte.

     Sie besuchte die Waldorfschule in Nürnberg. In Fulda erhielt sie ihre erste Ausbildung in der "Lohelandschule" in  Bewegungsschulung nach Bess M. Mensendieck sowie Anatomie, Raumlehre und Körperdynamik  und schloss  diese mit anerkanntem staatlichem Examen ab.

   Nach einem mehrjährigen Aufenthalt in Westafrika Cameroun/Douala, das sehr starke Eindrücke in ihr hinterließ, die sie später auch in ihre Tanztechnik/Stil einfließen lässt, begann sie zurückgekehrt nach Deutschland die intensive Ausbildung in Martha-Graham-Technik mit Privatunterricht bei Jessica Iwanson außerdem studiert sie bei ihr auch den  American Modern Jazz Dance und American Jazz Dance.

Bei Charlotte Miller (Londoner School of Contemporary Dance) vertiefte sie ihre Ausbildung in Martha- Graham-Technik.

     Aber bald schon bricht ihre eigene Persönlichkeit durch. Sie entwickelt ihren ureigensten Tanzstil und Ausdruck und dadurch entwickelt sich auch zu gleich ihre eigene Tanztechnik.

    Immo Buhl´s Tanzstil ist das Resultat einer  40 jährigen Erfahrung, als Choreographin und Tänzerin. Ihr hoher Anspruch mit seiner gewollten Tiefenwirkung ist Konsequenz einer Entwicklung, die Immo Buhl mit dem Tanz einer „Lohelandschule“, Martha- Graham-Technik und der starken Eindrücke aus Westafrika, zu einer eigenständigen und zu tiefst persönlichen Form der Tanzkunst führte der zu einem Medium des Selbstausdruckes des modernen Individuums geworden ist. Ab diesem Zeitpunkt ging sie ihren eigenen künstlerischen Weg.

    

1975 Erstgründung ihrer Imotion Dance Company & Schule für modernes Ballett. Der Name der Dance Company leitete sich ab von dem Vornamen von Immo Buhl und engl. "motion" = Bewegung. Imotion ist eine Gruppe von Tänzerinnen, die aus der eigenen "schule für modernes Ballett" hervorgegangen sind.

    1976 offizielle Gründung der Imotion Dance Company & Schule für modernes Ballett.

     Heute  Immo Buhl-Imotion Dance Company & School of Contemporary Expression Dance-modern ballet sie ist die offizielle Schule der Immo Buhl-Imotion Dance Company und die einzigste authorisierte Schule, an der Studierende die Buhl-Technik/Stil erlernen können.

Bis heute ist die Ausbildungsschule zu eine der bekanntesten Schulen für Contemporary Dance ausgebaut worden.

   Die Immo Buhl-Imotion Dance Company hat sich schon in geraumer Zeit  International und National einen Namen gemacht.

    

   2012 übernahm Lará Buhl die Direktion der Dance Company & School, die künstlerische Leitung blieb bei Immo Buhl.

  

   Als Choreographin sind ihre großen Themen, unter anderem, die Mythen und Dramen, Götter und Heldensagen.

   Immo Buhl hat eine ausdrucksstarke, dramatische Bewegungssprache aus ihrem eigenen Körper heraus geschaffen.

   Ihr Zeitgenössischer Tanzstil ist geprägt von einer sehr hohen Musikalität und natürlicher Dynamik mit Tempowechsel, die sie dazu anregt ihren Tanz ausducksstark zu formem. Sie nutzt die körperliche Ausdruckskraft, um seelische Bewegung zu erforschen.

    Schon lange ist sie eine der Bestimmenden Persönlichkeiten des Tanztheaters, ihre Arbeit hat längst internationale Anerkennung gefunden. Was Immo Buhl sucht, sind Grenzüberschreitungen, Herkömmliche Formen werden zertrümmert, ästhetische Konventionen negiert. In Zentrum rückt der Mensch, die Natur, aber auch eine neue ungeschminckte Realität  unseres Daseins.

 

Immo Buhl´s einzigartiger Tanzstil und Methode ist Resultat einer langjährigen Erfahrungen als Choreographin und Tänzerin

 

 

Pressestimmen

 

The Scotsman: "unique style"

The London Times: "skilled well controlled body"

GB-Edinburgh, Festval Fringe Edinburgh / Solotanzabend Immo Buhl

 

Immo Buhl

Tanz ist die Körpersprache der Seele

"Für mich ist Tanz das ganze Leben", sagt die Nürnbergerin Immo Buhl, die mit ihrem eigenwilligen Tanzstil eine der bestimmenden Persönlichkeiten des Tanztheaters geworden ist. Die Tänzerin Choreographin besticht durch ihre überragende Ausdruckskraft, die sie aus tiefster Seele schöpft.

 

Charakteristisch für ihren Tanz der sich jeder stillistischen Fixierung entzieht, sind die geschmeidig, fließenden, aus dem Zentrum  des Körpers entwickelten Bewegungen. Oft geht sie von den Abbildern der Natur aus, dem Liegenden Schleppenden und dem blitzartig Reagierenden einer Schlange oder dem schwingendem Klaren eines Vogels.

    Durch diese Konzentration entsteht eine Kraft, mit der sie das Vorbild überschreitet, manchmal so langsam bewegend bis zur Erstarrung oder Versteinerung, manchmal gleicht sie der fließenden Leichtigkeit des Wassers.

    Die Ziele von Immo Buhls Arbeit sind es, die ursprüngliche Einheit von Gefühl und Ausdruck herzustellen. Tanz ist für sie Lebensäußerung und Lebensaufgabe. Am Anfang steht eigenes Erleben. Tanz ist die Körpersprache der Seele. Gegen die vom Alltag geprägten erstarrten Körperhaltungen steht die Freisetzung verdrängter Gefühle und natürlicher Expressivität. Fantasie und Traum sind die Bezugswelten.

   Immo Buhls Tanzkunst ist anspruchsvoll, weil sie die Warheit der Seele sucht. Neben ihrer internationalen Bühnentätigkeit unterrichtet Immo Buhl

Profiklassen und veranstaltet an Theater, Tanzstudios Universitätetenund zahlreichen Kunstzentren. Ihre Kostüme entwirft sie selbst. Daneben ist die Lichtgestaltung ein wesentliches Element ihrer Kunst.

   Tanz als modernes kultisches  Geschehen zu fördern, als harmoniespendende Aktivität des Menschen in einer technisch überladenen und dadurch kaputtgehenden Natur und Gesellschaft, das ist Immo Buhls Arbeit für die Menschen. City- und Umlandkurier

_____________________________

 

Versucht man ihre Kunstmittel in die Reihe bekannter Begriffe einzuordnen, müsste man sie zwischen modernen Tanz und Ausdruckstanz einreihen. Doch dabei wird man ihr nicht gerecht. Beim Titel "Zärtlichkeit" etwa, lauscht sie gewissermaßen in sich hinein ihr Gefühl sublimierend, und in tänzerische Bewegungsabläufe umsetzend. Es entstehen Bilder von einprägsamer Innerlichkeit. Sie hat ihr Handwerk von der Pike auf gelernt und dosiert ihre Möglichkeiten wohl überlegt. "Schnelligkeit verwischt" dokumentiert Sie. Durch ihre eigene Verinnerlichung möchte Sie den Zuschauer "zu sich selbst führen" Dem Zuschauer wird durch ihre Kunst nichts aufgedrängt. Die spannungsvolle Langsamkeit, die technisch ohnehin schwieriger zu bewältigen ist, bewirkt eine innere Dramatik, die mit konventionellen in dieser Form nicht zu erreichen ist. Im Gegensatz zum gewohnten legt sie besonderen Wehrt auf den Ausdruck der Hände. Doch was sie macht ist neu und hat nichts mit dem Handausdruck asiatischen Tempeltänzerinnen zu tun.

Eva Jakob, von der "Neue Vlbg. Tageszeitung" - Österreich

_________________________________

 

Immo Buhl´s tänzerische Form entsteht gleichsam von innen heraus, wie in einem evolutionären Prozess, den das Auge anfangs gar nicht wahr zu nehmen vermag, der in seiner Folgerichtigkeit aber immer wieder an die morphologischen Theorien Goethes erinnert. Ihr Körper vollzieht das Spektrum aller Möglichkeiten in einer Art unendlicher Bewegung, die manchmal wie ein spontaner Entschluss, wie eine Improvisation wirkt, in eigenen Episoden aber eine unerbittliche Kontrolliertheit verrät. Der Ausdruck, Immo Buhl erzielt, ist also keineswegs das Ergebnis irgendeines Zufalls, sondern Teil einer genauesten Überlegung, die sich ihre Form sucht. Vieles besitzt deshalb ursprüngliches. In allen ihrer Tanz-Stücke erkennt man einen Gestaltungswillen, der ganz und gar eigen ist. Immo  Buhl mag Carolyn Carlson vergleichbar sein. Eine unverwechselbare Persönlichkeit ist sie in jedem Fall.

Tanzkritiker Hartmut Regitz Stuttgarter Nachrichten

  __________________________________

In der Einheit als Choreographin und Tänzerin kann sie sich am persönlichsten verwirklichen. Außerdem zeigt sie, dass es bei ihr in der Beherrschung der Handwerklichen Kunst immer noch von Können kommt (eine heutzutage nicht mehr selbstverständliche Maxime im Tanztheater). Nürnberger Nachrichten

 

__________________________________________________

 

Auf der Suche nach der verlorenen Einheit: So ließe sich der Weg beschreiben, den Immo Buhls Tanz seit Jahren konsequent verfolgt. Die ursprüngliche Einheit von Gefühl und Ausdruck, Tanz als Lebensäußerung und Lebensaufgabe, das sind die Ziele einer Arbeit, die künstlerische Darstellung und pädagogische Ausbildung verbindet. 
Eigenes Erleben stand am Anfang: Während eines langen Afrika-Aufenthalts lernte Immo Buhl, wie im Zusammenwirken von Musik, Rhythmus und ritueller Sinngebung das Tanz zum natürlichen, aber verlierbaren Ausdrucksvermögen der Menschen gehört. Die Trennung von Kultus und Kunst führte im Abendland zur Dualität der formalisierten Ästhetik klassischen Balletts auf der einen Seite und der entleerten höfisch-bürgerlichen Konvention des Gesellschaftstanzes auf der anderen.
Verschüttet wurde die archaische Einheit von innerer und äußerer Bewegung, vergessen die Kraft des Tanzes als Körpersprache der Seele. Aber nicht die Imitation fremder Kulturen, sondern die Übertragung dieser Erfahrung wurde für Immo Buhl Programm, als sie nach einer mehrjährigen Ausbildung in Modern Dance daran ging, ihren eigenen Stil und somit auch ihre eigene Tanztechnik zu finden und 1976 eine Company mit angeschlossener Schule zu gründen.
Die Rückgewinnung begann tastend, wurde für Immo Buhl zunächst zur Probe auf jene Musik, die emotionale Identifikation bot: Rock, Jazz, Romantik, Elektronik u. a.. Von Bildern schritt man fort zu Geschichten, zu Tanzdramen, die mitunter literarische Vorlagen nutzen (Shakespeare, Lorca usw.), allerdings nur als Zitat, als Einstieg zum Entdecken existentieller, tieferliegender mythischer Muster.
Die Suche nach der alten Einheit von Ausdruck und Tanz war auch eine Suche nach verlorener Harmonie. Schon das Training von Immo Buhls Tanz geht aus, hier anthroposophische Einflüsse nicht leugnend, von Körperbejahung, vom Einklang zwischen Sein und Natur. Beherrschendes Stilmoment aller Choreographien Immo Buhls ist die zum Ornamentalen neigende Ganzheit von Gestern, Mimik und Kostüm, dem Fluss der Bewegung entspricht das Fließen der Musik. Gegen die entstellten, mechanisierten, zweckrationalen Verhaltensweisen erstarrten Körperhaltungen des Alltags steht hier die Freisetzung verdrängter Gefühle und natürlicher Expressivität. Fantasie und Traum sind die Bezugswelten, die künstlerische Vermittlung wird zum Schlüssel für diese Chiffren, nicht über den Kopf, sondern über die Sinne sind die Zuschauer zu Wiedererkennen, zum Verstehen eingeladen.

Der Anspruch dieser Tanzkunst ist hoch, sie hat es schwer gegen gängige Trends und Moden, weil es ihr auf Wahrheit ankommt, keine des Verstandes, solche der Seele – lateinisch „anima“. Animationen in diesem Sinn sind die Vorstellungen von Immo Buhl. Noch ist sie nicht gefunden, die verlorene Freiheit, aber mitsuchen können wir und teilnehmen an Erfahrungen, die uns bewegen. Bewegung durch Bewegung.

 

Immo-Buhl-Technik/Stil

"Meine Methode ist aus dem künstlerischen Moment geschaffen das heißt: zu wissen wie sich ein menschlicher Körper bewegen kann, wenn er das Physische - seelische - geistige in einer Trainingsarbeit zusammen bringt. Also Trainingstechnik wird nicht getrennt erarbeitet ohne seelisches - geistiges, sondern sofort zusammen. Der Mensch lernt sofort jede kleinste Bewegung zu empfinden das heißt mit seiner schöpferischen Idee zusammen zu setzen."

 

    Neben ihrer Bühnenarbeit unterrichtet Immo Buhl Profiklassen und Workshops am Theater, in Tanzstudios und Universitäten und zahlreiche Kunstzentren.

 

Als Bühnentänzerin und Choreographin wirkte Sie in:

GB:
Edinburgh, Internationales Dance - Festival-Fringe
Glasgow, Place of Art, Unemployd Centre und Easterhous Youth Centre

 

Deutschland - Tournee:
Nürnberg, Städtische Bühne-Schauspielhaus, Meistersingerhalle,
Hauptmarkt Nürnberg und St. Katharina Freilichtbühne Nürnberg
Erlangen, Markgrafentheater und Freilichtbühne Altstädter Kirchplatz
Fürth, Freilichtbühne im Stadtpark und Stadttheater Fürth
Ingolstadt Freilichtbühne Turm Baur
Berlin, Akademie der Künste
Kiel, Großer Konzertsaal im Schloss und  Ostseehalle
Hamburg,  I.C.C.
Würzburg, Carl-Diem-Halle
Mainz, Halle
Offenbach, Stadthalle
Dortmund, Westfalenhalle
Hannover, Halle
Ludwigshaven, Friedrich-Ebert-Halle
Karlsruhe, Schwarzwaldhalle
Köln, Sporthalle "Grüne Raupe" und Freilichtbühne Roncalliplatz
Stuttgart, Makal-City-Theater, tri-bühne und Sporthalle Böblingen
München, Deutsches Museum und  Neger Halle
Hilden, Freilichtbühne Alter Markt
Bonn, Europäisches Tanztheaterfestival und Freilichtbühne Marktplatz
Wiesbaden, Hessisches Staatstheater
Frankfurt, Gallus Theater - Veranstalter Kulturamt Frankfurt
Gelsenkirchen, 2. Rockfestival im Revier Rocktheater i.R.
Offenbach, Theater der Stadt
Mannheim, Nationaltheater
Koblenz, Kulturfabrik
Baden-Baden, Theater alter Bahnhof
Freiburg, Paulussaal
Münster, Hildrup-Stadthalle - Veranstalter Kulturamt Münster

 

Ungarn:
Budapest, Budapester Tanzfestival

 

Schweiz:
Winterthur, Theater am Gleis
St. Gallen, Studiobühne des St. Galler Stadttheater

 

Österreich:
Salzburg, Festspielhaus
Linz-Posthof, Dornbirner-Spielboden
Villach, 7. Internationale Theaterwochen - Kufstein-Stadthalle

 

Finnland:
Kuopio, Dance Festival

 

Es sind nur einige der Städte genannt in die sie
ihre Tänzerische-Arbeit, als Bühnentänzerin und Choreographin aufführte.

 

Als Tanzpädagogin wirkte Sie unter anderem in:

Wien im Musischem Zentrum
Reinland-Pfalz in Kinderkulturtage
Fürth, zahlreiche Workshops, Fortbildungs- und Intensivkure
in

der "Immo Buhl School"
Nürnberg, Kinder Tanzen für Kinder" Benefizveranstaltung
Choreographie und Künstlerische Gestaltung: Immo Buhl und Lará Buhl, für Unicef, außerdem zahlreiche Workshops, Fortbildungs- und Intensivkurse an der "Immo Buhl School"
Finnland Kuopio in der Musikhochschule 
Budapest, International Dance and Movement Center, IDMC"

 

Die Kosmopolitin war und ist Impulsgeberin, Organisatorin und aktive Tänzerin:

Für die Deutschland-Tournee "Grüne Raupe" wurde sie als einzige Tänzerin von dem weltbekannten Manager Fritz Rau engagiert ihr Tanz-Werk "Hindemith" Musik von Hindemith und

"They won´t go when I go" Musik von Steve Wonder wurden aufgeführt.

Zusammen mit: Konstantin Wecker, Udo Lindenberg, Wolfgang Dauner, Eisi Gulp, Heinz Rudolf Kunze, Ulla Meinecke, Ludwig Hirsch, Gianna Nanini und Bettina Wegener stand sie auf der Bühne. 

  • Bei den "1. Bayrischen Theatertage in Nürnberg" wirkte, Immo Buhl und ihre Dance Company mit. Es wurden ihre Choreographien,   "Die Schatten von Bernarda Albas Haus" und "They won´t go when I go" im Theaterzelt Richard-Wagner-Platz aufgeführt.
  • Sie führte mit ihrer Dance Company Ihr Tanzdrama, "Angst" eine Auftragsproduktion vom Kulturamt Nürnberg, zum Thema                50. Jahrestag nach der Machtergreifung der National Sozialisten auf, auf der Freilichtbühne St. Katharina in Nürnberg. Darauf erfolgte eine erfolgreiche Tournee: Ingolstadt, Hilden, Bonn, Köln, Münster, Gelsenkirchen, Frankfurt, Hof, Wiesbaden Offenbach, Nürnberg ....

 

Verschiedene größere Tanzproduktionen, der Immo Buhl Dance Company wurden aufgeführt in:

"Akademie der Künste" Berlin
"Come-Together-Festival" Nürnberg
"Festival - Fringe"  Edinburgh
 Auftragsproduktion "Mozart-Fest"  Städtische Bühnen Nürnberg
"Ballett- und Tanztheatertage" Dance Center Hamburg
 Aufführungen an fast allen "Sommerfestivals"  Nürnberg
"Europäisches Tanztheater-Festival" Bonn
"Petöfi Csarnok" Gala Abend  Budapest Ungarn
"Dance Festival" Budapest
Sie führte mit ihrer Dance Company eine Auftragsproduktion der Arbeitsgemeinschaft "Kultur im Großraum Nürnberg, Fürth, Erlangen und Schwabach", Kulturamt Nürnberg zum Thema "Geburt einer Republik" auf, ihr Tanzdrama, "Die Stunde Null" in der Tafelhalle Nürnberg
"Kuopio- Dance Festival" Finnland

Sie führte weitere zahlreiche Aufführungen von Tanz-Produktionen, vieler Tanzwerke, in der Tafelhalle-Nürnberg, mit der Unterstützung des Kulturamtes Nürnberg auf.

 

Solistische Tanzarbeit mit den Musikern und Komponisten:

Pianist und Komponist Christian Kusche-Tomasini Sohn von dem Künstlerpaar Sängerin Christine Görner und Opernsänger Benno Kusche

Pianist, Percussion- und Komponist, Stephen Ferguson, Österreich - Wien
Schlagzeug, Percussion, Olaf Casalich, Deutschland - Hamburg
Sopranistin und Gesangspädagogin,
Leena Laurinkari, Finnland - Kuopio

Organist, Musiker und Pianist Martin Sturm, Musiker und Pianist für die Immo Buhl Dance Company

 

In Immo Buhl´s Tänzen und Choreographien sind künstlerische, poetische, ästhetische, harmonische, belebende, inspirierende und ausdrucksstarke Erfahrungen neben technischer Arbeit zu spüren.

 

  2009 Gründet Sie mit Lara Buhl den BUHL-DANCE-e.V.

  der die moderne Tanzkunst in Bayern fördern und finanziell unterstützen

  soll. Der Buhl-Dance-e.V. ist vom Finanzamt als gemeinnützig anerkannt. 

  Spenden sind Steuerabzugsfähig.

 

  Zahlreiche Tanz Vorstellungen sind bis heute von der Immo Buhl Dance

  Company im In- und Ausland mit Erfolg aufgeführt worden.

 

IMMO BUHL Tanz vor dem Kölner Dom

Hier finden Sie uns

Kontakt

IMMO BUHL-
IMOTION DANCE COMPANY
& SCHOOL
OF CONTEMPORARY DANCE- modern ballet-
nürnberg
 
HAUPT- ADRESSE
Studio I:
Reinerzer Straße 16,
im 1. Stock
in den Räumen der Ballettschule Pane-Klug, nähe Franken Center
in Langwasser
D-90473 Nürnberg
 
Studio II:
Burgstr. 1, im 1. Stock D-92355 Velburg
 
BÜRO/OFFICE - POSTADRESSE
Seestr. 10
D-92355 Velburg
Telefon:
+49(0)9182/7949138
 
Mobil 
+49(0)170/4589497
 
Mail buhldance@yahoo.de
 
Oder nutzen Sie doch gleich unser
Kontaktformular
 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© IMMO BUHL-IMOTION DANCE COMPANY & SCHOOL OF CONTEMPORARY DANCE-MODERN BALLET-NÜRNBERG, DEUTSCHLAND / Schule für zeitgenössischen Tanz